Tipps fürs Vorstellungsgespräch

Du hast eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen?
Herzlichen Glückwunsch – dann hast Du die erste Hürde geschafft.
Aber jetzt bitte nicht zurücklehnen, sondern gut vorbereiten! Wie Du das am besten machst, erfährst Du hier …

Bravo,

Deine Bewerbungsunterlagen waren überzeugend, jetzt kommt das Vorstellungsgespräch. Ein solches Gespräch dient dazu festzustellen, ob Du ins Team und zum Unternehmen, bei dem Du Dich beworben hast, passt. Also kein Grund nervös zu werden, aber durchaus ein Grund, sich gut vorzubereiten. Unsere kleine Checkliste kann Dir dabei helfen.

Vor dem Vorstellungsgespräch:

  • Bestätige den Termin sofort und trage ihn in Deinen Kalender ein.
  • Informiere Dich über das Berufsbild.
  • Sammle möglichst viele Informationen über die Firma.
  • Überlege Dir Deine Fragen.
  • Notiere Dir den Namen des Ansprechpartners und präge ihn Dir ein.
  • Überlege Dir, welche Kleidung Du tragen wirst und probiere sie vor dem Spiegel aus.
  • Speichere die Telefonnummer des Ansprechpartners im Handy ein (hilfreich bei Stau, Unfall etc.).

Beim Vorstellungsgespräch:

  • Pünktlichkeit ist ein absolutes Muss!
  • Achte auf ein gepflegtes Äußeres.
  • Stell Dich mit Deinem vollen Namen vor.
  • Achte auf eine entspannte Sitzhaltung – weder zu steif noch zu lässig.
  • Zapple nicht: nicht unruhig herumrutschen, nicht nervös herumfummeln.
  • Halte während des Gesprächs Blickkontakt mit Deinem Gesprächspartner.
  • Lass erkennen, dass Du gut zuhörst und verstehst, was gesagt wird.
  • Wenn Du etwas nicht verstehst, frage höflich nach.

Ablauf eines Vorstellungsgesprächs

Vorstellungsgespräche laufen oft ähnlich ab. Du wirst gebeten, Dich vorzustellen. Auch Dein Gegenüber stellt sich und das Unternehmen, das er vertritt, vor. Meist findet dann eine Fragerunde statt, in der Du über Dich, über Deine Bewerbung und Deine Interessen sprichst. Auch aktuelle Themen können Gesprächsgegenstand sein. Du selbst darfst natürlich auch Fragen an den Mitarbeiter, der das Vorstellungsgespräch mit Dir führt, stellen. Fragen über den Betrieb, die Ausbildung und die Chancen danach werden immer gern gehört. Am besten gehst Du jedoch ganz offen ins Gespräch, denn jedes Vorstellungsgespräch ist individuell und jeder Betrieb hat eigene Fragen und Schwerpunkte.

Ganz wichtig also: Sei Du selbst, verstelle Dich nicht, antworte höflich und ehrlich. Dann bekommt der Betrieb den besten Eindruck von Dir als Person und kann sich ein Bild darüber machen, ob Du den Vorstellungen entsprichst und in den Betrieb passt. Dir selbst ist nämlich auch nicht geholfen, wenn Du später gegebenenfalls komplett fehl am Platz bist, weil der Betrieb Dich falsch eingeschätzt hat.

Tipp

Informiere Dich über den Betrieb: Was macht die Firma? Wann wurde sie gegründet? Wie viele Mitarbeiter hat sie? Infos dazu findest Du auf unserer Firmenhomepage.