Deine Ausbildung bei einem Weltmarktführer

sjdlsjdflkjflflkfd

Die Ausbildung bei Mayer & Cie.:

Eine Ausbildung bei Mayer & Cie.? Dafür gibt’s viele gute Gründe! Da ist natürlich erst mal das Produkt, die Rundstrickmaschine. Was die herstellt, braucht jeder von uns, für Unterwäsche, T-Shirts, Sportklamotten und so weiter. Die Maschinen, die Mayer & Cie. baut, haben weltweit einen sehr guten Ruf. Sie sind zuverlässig, schnell und produzieren mehrere hundert Kilo Stoff am Tag. Ziemlich starke Teile also.

Alles andere als langweilig ist aber nicht nur das Produkt, sondern auch die Ausbildung bei Mayer & Cie. Abwechslung gibt’s da genügend. Als Azubi besuchst Du natürlich die berufsabhängigen Grundlehrgänge. Dazu gibt‘s individuelle Schulungen, intern und extern. Unsere Ausbilder unterstützen Dich beim Lernen für Klassenarbeiten und natürlich bei der Prüfungsvorbereitung; hinsitzen musst Du allerdings schon selbst. Was Du dann in der Theorie drauf hast, kannst Du gleich in der Praxis anwenden, in der Lehrwerkstatt oder in der Verwaltung, je nachdem, welchen Ausbildungsberuf Du gewählt hast. Immer auf dem Programm steht ein Durchlauf durch alle Abteilungen. Das ist wichtig, damit Du verstehst, wie das Unternehmen als Ganzes tickt und wie das Produkt aufgebaut ist. Außerdem lernst Du wichtige Schnittstellen und Fertigungsprozesse kennen, die für Deinen späteren Job wichtig sind. Und keine Sorge: Bei Mayer & Cie. gibt’s immer genug zu tun. Du wirst deshalb nie einfach nur danebenstehen und zuschauen, sondern immer tatkräftig mit anpacken. Deshalb bist Du im Handumdrehen Teil des jeweiligen Teams, in dem Du gerade arbeitest. Und weil jeder Teamplayer auch solo stark sein muss, gibt’s immer wieder Aufgaben, die man alleine lösen sollte. Du bekommst so schon früh Verantwortung für Dein eigenes Handeln.

Wieso bei uns?

Ganz einfach: Bei Mayer & Cie. findest Du einen abwechslungsreichen, modernen Arbeitsplatz. Die Aufgaben sind vielfältig, Routine eher selten. Sehr angenehm ist die Arbeitsatmosphäre; nicht umsonst lautet einer der Unternehmenswerte „familiär“. Das ist aber noch lange nicht alles, schließlich gibt es noch:

  • Weihnachts- und Urlaubsgeld (ist ziemlich selten geworden, sowas gibt es nicht in jedem Unternehmen)
  • 30 Urlaubstage im Jahr sowie ein Gleitzeitkonto (das heißt auch drei Wochen Sommerferien!)
  • 35-Stunden Woche mit weitgehend flexiblen Arbeitszeiten (coole Sache, denn sonst sind meistens 40 Stunden pro Woche gefragt)
  • Fahrgeldzuschuss für die Fahrt zur Berufsschule und zurück (spart bares Geld)
  • Kostenfreie Premiummitgliedschaft im Bestform Fitnessstudio (das Gegenteil von Mucki-Bude, da ist wirklich für jede(n) was dabei)
  • Eigene Betriebskantine mit Essenszuschuss (lecker!)
  • Altersvermögenswirksame-Leistungen (AVWL) ab dem 7. Monat der Betriebszugehörigkeit (klingt staubig, ist aber ziemlich schlau)
  • Übernahme der Kosten für Sicherheitsschuhe und Arbeitskleidung, inkl. Reinigung (spart nochmal Geld)
  • Anerkennung bei guten schulischen Leistungen (wenn das mal kein Grund ist fleißig zu sein 😉 )
    → für einen Preis: 1 Tag Urlaub
    → für eine Belobigung: 4 Stunden Gutschrift aufs Gleitzeitkonto

.

Ja – auf was wartest Du denn?
Bewirb Dich jetzt!

Komm tritt ein und freu Dich auf Deine Zukunft.